Oft ergeben sich in den Beratungsgesprächen überraschende Ansätze für eine sehr persönliche Grabgestaltung.

So auch in diesem Fall, eines der Hobby´s des verstorbenen brachte den Ansatz für diese Lösung.

praast006

In seiner Freizeit baute er Möbel und verschiedenes mehr, mit alten Handwerkstechniken, aus Holz. Eine alte Verbindungstechnik lag ihm besonders am Herzen, die Keilzinkung.

Bei dieser Verbindungstechnik ergeben sich Kontraste  aus dem jeweiligen Wechsel von Stirnholz zur normalen Maserungdes Holzes .

Bei unserem Gestaltungsvorschlag setzen wir dies 3 dimensional um und "verschieben" diese "Zinken".

Weitere Akzente setzen wir hier mit der Anordnung des Grabmals auf dem Grab, die dadurch entstehende Diagonale streckt die Fläche optisch und es entstehen  für die gärtnerische Gestaltung mehr Möglichkeiten.

praast004

Maßgebend für die Position des Grabmals  ist der Weg , welchen die Angehörigen im Normalfall zum Grab nehmen, dieser bestimmt die Sichtachse.

Wie bei fast allen Gestaltungen sind auch hier andere materialien und Bearbeitungen  jederzeit möglich

 

 

 

 

Joomla Template - by Joomlage.com